Was bedeutet „Monsooning“?

Der getrocknete Rohkaffee wird bei diesem Aufbereitungsverfahren während der Monsunzeit dem zu dieser Zeit feuchten Klima ausgesetzt.

Dies geschieht zumeist in Containern, in welchen der Kaffee gut belüftet und und ständig umgeschichtet wird.

Bei diesem Prozess nehmen die Bohnen an Volumen zu und bekommen eine leicht gelbliche Farbe. Nach dem Abschluss des Monsooning-Prozesses müssen die Bohnen ein zweites mal getrocknet werden um die aufgenommene Feuchtigkeit wieder zu verlieren.

Ursprünglich wurde der Monsooning-Effekt durch die früher noch lange Transportzeit mit den Segelschiffen entdeckt. Hier war der Rohkaffee ebenfalls einer erhöhten Feuchtigkeit ausgesetzt.